Persönliche Beratung unter +49 (0) 551 770 730, Mo. - Fr. von 8 - 17 Uhr

Hochglanz-Glattleder und Lackleder


Hochglänzende Glattleder werden im Schuh- und Taschenbereich verarbeitet. Diese Leder werden anders gepflegt, als die "normalen" Glattleder. Lederfett oder eine Pflegemilch sind bei diesen Ledern nicht die richtige Pflege.

Häufig werden wir gefragt, warum diese Leder empfindlicher sind als andere. Hochglanzleder haben Oberflächen, die Kratzer und Abschürfungen sofort sichtbar machen. Traditionell wurden Hochglanzleder bzw. Lackleder nur selten zu besonderen Anlässen getragen. Die Leder wurden daher nicht so stark strapaziert und es kam nicht so schnell zu Gebrauchsspuren. Heute werden solche Leder im Taschen- und Schuhbereich täglich getragen. Entsprechend schneller kommt es zu diesen unschönen Verschleißspuren. Andere Glattleder sind ähnlich empfindlich, aber die Weichheit dieser Leder und die matte Oberfläche verhindern Schäden oder lassen Sie optisch nicht so deutlich werden. Das Auge nimmt Oberflächenunterschiede auf Glanzflächen viel schneller wahr, als auf matten Oberflächen. Bei Hochglanzledern sollte man vor allen Dingen Kratzer vermeiden.

Verschmutzte Hochglanzleder lassen sich mit einem Tuch und ggf. unter Verwendung der "Pronto Classic Möbelpolitur" säubern und pflegen. Dieses Produkt ist eine sehr gute Pflege von Hochglanzoberflächen und wird auch von den Firmen Aigner und Bree für diese Leder empfohlen. Trotzdem: Immer erst an verdeckter Stelle auf Veränderungen testen!

Sind auf der Oberfläche aber schon Kratzer, dann nützt die o. g. Behandlung nicht. Nur bei sehr leichten Kratzern kann eine Pflege für einen Ausgleich sorgen. Starke Kratzer lassen sich nicht entfernen.

Besonders empfindlich reagieren Hochglanzleder auf scharfe Lösungsmittel. Lösungsmittel sind in einigen Reinigern, Lederpflegemitteln und Aerosolprodukten enthalten. Lösungsmittel mattieren die Oberfläche und hinterlassen stumpfe, hässliche Flecken. Solche Flecken lassen sich nur selten durch eine Nachpflege wieder ausgleichen.

Häufig kommt es bei Hochglanzledern zu Kratzern, die so aussehen, als sei die obere Farbschicht des Leders entfernt, und ein hellerer Untergrund (meistens weiß) wird im Kratzer sichtbar. Bisher haben sich alle diese Schäden als Lackabrieb erwiesen. Fast die Hälfte der uns vorgelegten Hochglanzleder weisen diese Art von Schäden auf. Kratzen Hochglanzleder über lackierte Oberflächen, kommt es sehr häufig zu Lackabfärbungen auf die Oberfläche. Die Kratzer sehen dann wie helle Streifen aus. Die Farbe in diesen Kratzern lässt sich durch unser Leder Reinigungsbenzin entfernen. Es handelt sich dabei um ein Speziallösungsmittel, welches das Hochglanzleder kaum mattiert. Das Reinigungsbenzin aber auch erst an verdeckter Stelle testen.


Teilen Sie diese Seite bei...