Persönliche Beratung unter +49 (0) 551 770 730, Mo. - Fr. von 8 - 17 Uhr


 

COLOURLOCK Altleder Softener Lederöl, 250 ml

Click on above image to view full picture

Verkleinern
Vergrößern


Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

COLOURLOCK Altleder Softener Lederöl, 250 ml

Verfügbarkeit: Auf Lager

15,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Verfügbare Varianten
ODER

Kurzübersicht

Leder wird mit dem Alter fester. Die Lederfasern verkleben, und das Leder erstarrt, wenn es nicht im Gebrauch ist. Mit dem Altleder Softener und durch das Walken des Leders wird es wieder etwas weicher und weniger bruchempfindlich.

Anwendungsgebiete

AutoMöbelTaschen und KofferSattel

Auto, Möbel, Taschen und Koffer, Sattel



Leder wird mit dem Alter fester. Die Lederfasern verkleben, und das Leder erstarrt, wenn es nicht im Gebrauch ist. Mit dem Altleder Softener und durch das Walken des Leders wird es wieder etwas weicher und weniger bruchempfindlich.

Es gibt zwei Gründe, warum Leder hart werden:

• Alterung, Austrocknung und Bewegungsmangel sind häufige Gründe für die Versteifung des Leders. Das Leder wird durch Pflegemangel und Mangel an Bewegung mit der Zeit immer fester. Es fehlen die Rückfettung und die regelmäßige Nutzung des Leders. Solche Leder können durch den Altleder Softener und durch vorsichtiges Weicherwalken wieder revitalisiert werden. Wichtig: Die früheren Leder waren meist pflanzlich gegerbt und etwas fester als die heutigen Leder. Zu alte Leder sind für eine Behandlung zu empfindlich. Man erkennt solche Leder an der Reißempfindlichkeit. Sind die Lederfasern schon zu morsch, können diese durch eine Rückfettung nicht mehr stabilisiert werden.

• Ein weiterer Grund kann die "Verleimung" sein. So nennen Lederexperten die Schrumpfung des Leders durch Hitze. Die früher im Fahrzeug verarbeiteten pflanzlich gegerbten Häute verhärteten und schrumpften bereits bei einer Temperatur ab 70 °C. Die heutzutage verarbeiteten chromgegerbten Häute bleiben bis zwischen 90 - 100 °C schrumpfresistent. Je weniger ein Leder durch Pflege rückgefettet wird, desto niedriger ist die Temperatur, ab der die Schrumpfung beginnt. Ist das Leder erst einmal geschrumpft, ist das irreversibel. Es gibt kein Zaubermittel, welches die Fläche wieder erweitert.

250 ml Altleder Softener sind ausreichend für bis zu zwei Fahrzeugsitze oder mehrere Taschen und kleinere Koffer. 1 Liter Altleder Softener ist ausreichend für eine komplette Fahrzeugausstattung. Wichtig: Das Leder nicht ertränken, auch wenn es sehr alt und trocken ist! Sonst wird es zu ölig und schmierig.

Das Anwendungsvideo beschreibt die Reinigung und Pflege alter und steifer Leder.



Die Reinigung und Pflege verhärteter Leder


Alle Produkte immer zuerst an verdeckter Stelle auf Veränderungen prüfen!

Zuerst das Leder mit dem Lederreiniger Mild vorsichtig säubern. Wichtig! Das Leder bei der Reinigung so wenig wie möglich anfeuchten. Zu alte und brüchige Leder können durch Anfeuchtungen zusätzlich geschwächt und geschädigt werden. Daher immer nur vorsichtig und nur mit dem Schaum säubern.

Riss- und Bruchreparaturen mit Flüssigleder müssen vor der Behandlung mit dem Altleder Softener durchgeführt werden. Bei Reparaturen nach der Softener-Anwendung können solche Stellen wieder aufgehen, wenn das Leder für die Haftung der Reparaturprodukte zu ölig ist.

Vor der Behandlung mit dem Altleder Softener muss das Leder nach der Reinigung wieder ganz trocken sein. Etwas Altleder Softener auf einen Schwamm oder einen weichen Lappen auftragen und das Leder damit abwischen.

Ideal ist die Behandlung von der Rückseite des Leders. Dafür sollten die Bezüge aber nicht extra abgenommen werden. Sollte das aber im Rahmen von Polsterarbeiten möglich sein, sollte der Softener dann von der Rückseite aufgesprüht werden, um eine Überdosierung zu vermeiden (z. B. Blumenzerstäuber). Üblich ist meist die Behandlung von der Oberseite.

Nach dem Auftrag das Leder mindestens 24 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen, damit der Altleder Softener Zeit hat, in das Leder einzudringen. Dabei nicht zu kalt lagern und auf keinen Fall in der Sonne lagern! Danach, wenn nötig, den Vorgang wiederholen. Nicht mehr als 3 Behandlungen durchführen. Das Leder sollte nicht "ertränkt" werden. Sonst wird es ölig und schmierig. Für eine ganze, sehr trockene Fahrzeugausstattung wird maximal ein Liter Altleder Softener benötigt.

Nach der Behandlung ist das Leder rückgefettet, aber es muss noch gewalkt werden, damit die Lederfasern wieder gängiger werden. Dazu das Leder walken und kneten, um die Fasern zu lockern. Aber nicht zu stark walken! Die Lederfasern alter Leder können schon zu schwach sein und reißen!

Der Altleder Softener kann nicht zaubern! Das Leder wird nie wieder so, wie es früher einmal gewesen ist. Aber man erreicht i. d. R. immer eine Verbesserung und Stabilisierung.

Wenn durch die Behandlung keine weiteren Erfolge mehr erzielt werden können oder das Ergebnis zufriedenstellend ist, wird der restliche Softener mit einem weichen Lappen abgewischt. Anschließend das Leder einige Tage ruhen lassen. Vor einer weiteren Behandlung mit Leder Fresh oder Farbe muss die Oberfläche wieder entfettet werden. Hierzu das Leder Reinigungsbenzin verwenden.

Für die nachfolgende Pflege kommen je nach Glanzgrad des Leders zwei Pflegeprodukte in Frage. Für matte Leder empfehlen wir den Leder Protector und für glänzendere Leder den Elephant Leather Preserver, ein konservierendes Lederfett.

Bei einer danach erfolgenden regelmäßigen, aber sparsamen Nachpflege sind weitere Behandlungen mit dem Altleder Softener nicht mehr nötig. Wichtig: Immer regelmäßig je nach Nutzung das Leder alle 6 bis 12 Monate sparsam pflegen anstatt selten und dann überdosiert!
Lederpflege
Lederpflege
Alte Leder müssen zur Substanzerhaltung ordentlich gelagert und regelmäßig gepflegt werden.
Lederpflege

Pflanzlich gegerbte Leder schrumpfen bereits ab Temperaturen um 70°C. Heiße Temperaturen daher vermeiden und regelmäßig pflegen!
Lederpflege

Chromgegerbte Leder sind deutlich hitzebeständiger. Schwarze Leder wärmen sich aber leicht auf. Die Schrumpfung kann nicht rückgängig gemacht werden. Hier hilft nur der Sattler.
Lederpflege
Lederpflege
Eine instabile Fasersubstanz des Leders kann der Altleder Softener nicht wiederherstellen.

INHALTSSTOFFE


Altleder Softener


Inhaltsstoffe: ≥ 30% ALIPHATISCHE KOHLENWASSERSTOFFE, DUFTSTOFFE

Inhaltsstoffe verständlicher beschrieben: Der Altleder Softener ist ein dünnflüssiges Öl, welches sehr gute Penetrationseigenschaften aufweist.



Gefahr! Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden. An einem gut belüfteten Ort aufbe­wahren. Behälter dicht verschlossen halten. Unter Beachtung behördlicher Vorschriften einer Sonderabfallverbrennung zuführen.

Von Kindern fernhalten! Vor Gebrauch schütteln! Vor Frost schützen!


Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.