Home Sie sind hier: Startseite | Lederfragen | Bekleidung | Die Fleckenbehandlung bei Lederbekleidung
Lederpflege

Die Fleckenbehandlung bei Lederbekleidung

Als PDF herunterladen

Leider gibt es keine einfachen Ratschläge bei der Fleckenentfernung auf Leder. Es gibt sehr viele Lederarten (von Rau- bis Glattleder), und es gibt die unterschiedlichsten Flecken oder Anschmutzungen. Folgend Ratschläge für einige typische Fälle.

Speckkragen: Offenporige Glattleder und Rauleder bekommen mit der Zeit im Kragenbereich und auch an den Bündchen s.g. Speckränder. Hier sind durch den ständigen Hautkontakt Körperfette und Schweiß tief in das Leder eingezogen. Solche Verunreinigungen lassen sich nur durch eine Komplettreinigung säubern. Dabei müssen Rauleder vor der Waschmaschine im Handbad oder Fixierbad eingeweicht werden und mit einer weichen Bürste und dem Leder & Fell Waschkonzentrat vorgereinigt werden. Bei Glattledern das Waschkonzentrat pur auf das in Wasser oder Fixierbad eingeweichte Leder auftragen und vor der Maschinenreinigung gut durchrubbeln.

Frische Flecken auf pigmentierten Glattledern: Die meisten Glattleder sind mit einer Pigmentfarbschicht versehen. Ein verriebener Tropfen Wasser perlt ab und zieht nicht ein. Solche Leder lassen sich zum Glück meist leicht säubern. Flecken mit einer Mischung aus 1:5 - 1:10 Leder & Fell Waschkonzentrat und Wasser mit einem Schwamm oder Lappen entfernen. Anschließend mit Leder Pflege & Imprägnier Öl neu pflegen und schützen.

Eingezogene Flecken bei Glatt- und Rauledern:
LederpflegeBei offenporigen Glattledern (Anilinledern) und Rauledern ziehen Flecken ein. Frische Fett- oder Ölflecken lassen sich leicht mit unserem Fettlöserspray entfernen. Flecken auf wässriger Basis (Cola, Kaffee, Bier etc.) lassen sich nicht so leicht säubern. Meist wird der Fleck nur größer. In solchen Fällen ist immer die Komplettreinigung entsprechend der Waschanleitung richtig.

Schmutz auf Rauledern: Staub und Schmutzstellen lassen sich bei Rauledern mit etwas Glück durch Bürsten oder mit dem Nubuk Radierer entfernen.

Kugelschreiberstriche: Bei Rau- und Glattledern sollte man zuerst Kreppband mehrfach aufkleben und ruckartig abziehen. Dadurch wird noch flüssige Tinte entfernt, ohne den Schaden zu vergrößern. Bei pigmentierten Glattledern entfernen Sie Restflecken mit unserem Entfärberstift. Bei Rauledern sollte man Restflecken mit dem Schleifpad vorsichtig nachschleifen. Rechtzeitig aufhören und nicht eine vollständige Entfernung erwarten!

Mit dieser Kurzbeschreibung ist nur ein geringer Teil möglicher Verunreinigungen abgedeckt. Für alle Flecken und Verunreinigungen gilt: Wenn Sie merken, dass sich das Leder nicht leicht säubern lässt, rechtzeitig aufhören und uns um Rat fragen. Häufig sind die Schäden durch unsachgemäße Reinigungsversuche schlimmer als vorher!