Schrumpfköpfe

Aus Lederzentrum Lederlexikon

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 13:10, 14. Mär 2012
Admin (Diskussion | Beiträge)
(Schrumpfköpfe wurde nach Schrumpfköpfe verschoben)
← Zum vorherigen Versionsunterschied
Aktuelle Version
Admin (Diskussion | Beiträge)

Zeile 1: Zeile 1:
-<div style="float:right;"><flashow>http://www.youtube.com/v/I157c_pAcsM&fs=1&color1=0x660000&color2=0x550000&border=1|width=340|height=270</flashow></div>[[bild:kopf1.jpg|thumb|310px|Schrumpfkopf von ca. 1940, Herkunft Ecuador, mit deutlichem Riss im Hals- und Wangenbereich]]Über die vielen Jahre, die das [[Lederzentrum]] bereits beratend und unterstützend bei Lederproblemen aller Art tätig ist, blieb auch die eine oder andere Kuriosität unter den herangetragenen Anliegen nicht aus. So wandte sich vor einigen Jahren ein Kunde an uns, der begeisterter Sammler von '''Schrumpfköpfen''' war und beabsichtigte, Beschädigungen an einem besonders von ihm geschätzten Stück zu reparieren.+<div style="float:right;"><flashow>https://www.youtube.com/v/RwxmCqOQjF0&fs=1&color1=0x660000&color2=0x550000&border=1|width=340|height=270</flashow></div>[[bild:kopf1.jpg|thumb|310px|Schrumpfkopf von ca. 1940, Herkunft Ecuador, mit deutlichem Riss im Hals- und Wangenbereich]]Über die vielen Jahre, die das [[Lederzentrum]] bereits beratend und unterstützend bei Lederproblemen aller Art tätig ist, blieb auch die eine oder andere Kuriosität unter den herangetragenen Anliegen nicht aus. So wandte sich vor einigen Jahren ein Kunde an uns, der begeisterter Sammler von '''Schrumpfköpfen''' war und beabsichtigte, Beschädigungen an einem besonders von ihm geschätzten Stück zu reparieren.
Schrumpfköpfe waren in früheren Zeiten traditioneller Bestandteil der Kultur indigener Völker und Volksgruppen Südamerikas, insbesondere der Aguaruna und Shuar in Ecuador und Peru. Nach bewaffneten Auseinandersetzungen verfeindeter Stämme pflegten die Sieger die Köpfe der toten Gegner abzutrennen, wonach die Schädelknochen entfernt und die Kopf- sowie Gesichtshaut gekocht und [[Gerbung|gegerbt]] (und auf diese Weise mumifiziert) wurden. In diesem Prozess schrumpfte der so vorbereitete Kopf auf die Größe etwa einer Männerfaust. Der religiös-magische Hintergrund der Schrumpfkopfherstellung bestand in der Vorstellung, dass die körperlichen und übersinnlichen Energien des Besiegten auf den Besitzer des Kopfes übergehen würden. Wer eine große Sammlung von Schrumpfköpfen vorweisen konnte, war daher ein gefürchteter Magier und Krieger. Schrumpfköpfe waren in früheren Zeiten traditioneller Bestandteil der Kultur indigener Völker und Volksgruppen Südamerikas, insbesondere der Aguaruna und Shuar in Ecuador und Peru. Nach bewaffneten Auseinandersetzungen verfeindeter Stämme pflegten die Sieger die Köpfe der toten Gegner abzutrennen, wonach die Schädelknochen entfernt und die Kopf- sowie Gesichtshaut gekocht und [[Gerbung|gegerbt]] (und auf diese Weise mumifiziert) wurden. In diesem Prozess schrumpfte der so vorbereitete Kopf auf die Größe etwa einer Männerfaust. Der religiös-magische Hintergrund der Schrumpfkopfherstellung bestand in der Vorstellung, dass die körperlichen und übersinnlichen Energien des Besiegten auf den Besitzer des Kopfes übergehen würden. Wer eine große Sammlung von Schrumpfköpfen vorweisen konnte, war daher ein gefürchteter Magier und Krieger.
Zeile 13: Zeile 13:
=== Weitere Informationen im Web === === Weitere Informationen im Web ===
-* [http://de.wikipedia.org/wiki/Schrumpfkopf Wikipedia: Schrumpfköpfe]+* [https://de.wikipedia.org/wiki/Schrumpfkopf Wikipedia: Schrumpfköpfe]
-* [http://www.hafenbasar.de/basar/exit-list/item_cat.cat_id-1072/von-1/bis-20/Schrumpfk%C3%B6pfe.html Schrumpfkopf-Imitate aus Südamerika]+* [https://www.hafenbasar.de/basar/exit-list/item_cat.cat_id-1072/von-1/bis-20/Schrumpfk%C3%B6pfe.html Schrumpfkopf-Imitate aus Südamerika]
-* [http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/Ureinwohner/1099430,CmC=1099468.html ARTE: Der Mythos der unbesiegbaren Kopfjäger]+* [https://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/Ureinwohner/1099430,CmC=1099468.html ARTE: Der Mythos der unbesiegbaren Kopfjäger]
[[Kategorie:Alle Artikel]] [[Kategorie:Alle Artikel]]
[[Kategorie:Sonstiges rund ums Leder]] [[Kategorie:Sonstiges rund ums Leder]]

Aktuelle Version

Schrumpfkopf von ca. 1940, Herkunft Ecuador, mit deutlichem Riss im Hals- und Wangenbereich
vergrößern
Schrumpfkopf von ca. 1940, Herkunft Ecuador, mit deutlichem Riss im Hals- und Wangenbereich
Über die vielen Jahre, die das Lederzentrum bereits beratend und unterstützend bei Lederproblemen aller Art tätig ist, blieb auch die eine oder andere Kuriosität unter den herangetragenen Anliegen nicht aus. So wandte sich vor einigen Jahren ein Kunde an uns, der begeisterter Sammler von Schrumpfköpfen war und beabsichtigte, Beschädigungen an einem besonders von ihm geschätzten Stück zu reparieren.

Schrumpfköpfe waren in früheren Zeiten traditioneller Bestandteil der Kultur indigener Völker und Volksgruppen Südamerikas, insbesondere der Aguaruna und Shuar in Ecuador und Peru. Nach bewaffneten Auseinandersetzungen verfeindeter Stämme pflegten die Sieger die Köpfe der toten Gegner abzutrennen, wonach die Schädelknochen entfernt und die Kopf- sowie Gesichtshaut gekocht und gegerbt (und auf diese Weise mumifiziert) wurden. In diesem Prozess schrumpfte der so vorbereitete Kopf auf die Größe etwa einer Männerfaust. Der religiös-magische Hintergrund der Schrumpfkopfherstellung bestand in der Vorstellung, dass die körperlichen und übersinnlichen Energien des Besiegten auf den Besitzer des Kopfes übergehen würden. Wer eine große Sammlung von Schrumpfköpfen vorweisen konnte, war daher ein gefürchteter Magier und Krieger.

Reparatur mit Flüssigleder
vergrößern
Reparatur mit Flüssigleder

Seit dem 20. Jahrhundert hat die Herstellung von Schrumpfköpfen menschlicher Herkunft kontinuierlich abgenommen; neben der Ahndung des Tötungsdeliktes an sich verbieten die Gesetze Ecuadors und Perus auch den Export bereits existierender menschlicher Schrumpfköpfe. Um ihr kulturelles Erbe dennoch zu bewahren, bilden die betreffenden Völker ihre Schrumpfköpfe jetzt aus Tierhäuten nach.

Auch wenn die Herkunft "traditioneller" Schrumpfköpfe sicherlich als makaber bezeichnet werden kann und ethische Fragen aufwirft, handelt es sich technisch gesehen bei diesen Objekten dennoch um Ledererzeugnisse. Wir haben dem Kunden mit entsprechenden Produkten (insbesondere Flüssigleder) helfen können, die Risse und Verfärbungen weitgehend zu flicken und kaschieren.

Siehe auch

Weitere Informationen im Web

Persönliche Werkzeuge

Leather Dictionary
in English